SOPHIE ALBRECHT – EINE VERGESSENE FREUNDIN SCHILLERS

 

Eine Soiree über Sophie Albrecht und Friedrich Schiller

 


Lassen Sie sich entführen in die aufregende Zeit des Barock!


Erleben Sie einen Abend im Jahre 1795 – der letzte Abend, bevor Sophie Albrecht nach Hamburg reist: Bilder, Erinnerungen, Emotionen, Briefe, Gedichte… über die letzten zehn Jahre ihres aufregenden Lebens spricht sie offen und freizügig.

Ein szenischer Monolog mit der Schauspielerin Bianka Heuser, begleitet von einem Duo des Ensembles Baroccolo: am Piano Juliane Baier und an der Violine Johanna Mittag von der Sächsischen Staatskapelle Dresden.

„… liebevoll und zugleich mit hervorragendem Kooperationsgespür für Musik und Sprache aufbereitet und inszeniert.“ „ein reizvoll-anregender und aufschlussreich-unterhaltsamer Abend…“

 

FLYER als pdf

 

Dauer: 80 Min ohne Pause   ♦♦♦   Bühne ca. 4 x 4 m   ♦♦♦   alt. Besetzungen mit Viola/Violine oder Oboe/Violine möglich