* Die goldene Gans

2013
08.10

PUPPENTHEATER

nach den Gebrüdern Grimm

Gans_3a

Wie schafft man es, eine Prinzessin und ein halbes Königreich zu erobern?

Klaus, ein armer Junge und von allen als Dummling verspottet, teilt sein weniges Brot und Wasser mit einem alten Männlein im Wald. Als Dank dafür findet er die goldene Gans. Jeder, der diese aus Habgier berührt, bleibt an ihr kleben. Diese bizarre Menschenkette an der goldenen Gans bringt die Prinzessin endlich wieder zum Lachen. Der König im Land verspricht unterdes demjenigen, der seine Tochter endlich wieder zum Lachen bringt, die Prinzessin zur Frau und das halbe Königreich dazu. Mit der bizarren Menschenkette an der goldenen Gans kann der „Dummling“ das Herz der Prinzessin erobern. Aber der König will sein Versprechen nicht halten und so hat Klaus noch drei Prüfungen zu bestehen… Kann Klaus beweisen, dass er kein Dummling, sondern ein pfiffiger Junge mit klugen Ideen ist?

Gans_1aaGans_2

Das beliebte Hausmärchen der Gebrüder Grimm über Glück und Gutmüdigkeit als Puppentheater mit Liedern, Witz und Charme für Kinder ab 3 Jahren.

Gans_4aaGans_9

Figurentheater für Kinder ab 3

Spiel: Bianka Heuser

Regie: Jörg Bretschneider/Matthias Nagatis

Ausstattung/Puppen: Matthias Hänsel

Musik: Andreas Wieczorek

Gans_8aaGans_10p

>FLYER als pdf<

Bühne: 3×3 m                                                                 Dauer: 45 Min.

Aufbau: ca 1 Stunde                                              Verdunklung angenehm

Abbau: ca 40 Minuten                                   Technik kann gestellt werden

Gans_6

pp

p

p

p

p

p

p

p